Unsichtbare Helden. Re:connect Interfaces Glasklare Intelligenz für
reibungslose Kommunikation.

Revox Plug In für den Gira Quad Client

Die Revox Bedienoberfläche kann mit dem Re:control Plug In vollständig in die Visualisierung der Gebäudetechnik von Gira integriert werden. Die Quad Client genannte Oberfläche besteht aus vier Quadraten, welche unterschiedliche Bedienfenster zeigen können. Eines dieser Fenster kann die Bedienung der Revox M-Serie über das Plug In ermöglichen.
So kann der Anwender im Design des Gira Quad Client die Bedienoberfläche von Revox aufrufen und das Revox System wie gewohnt bedienen. Auch der Zugriff auf mehrere Revox Systeme von einer Gira Visualisierung kann mit dem Plug In realisiert werden.


Zusammenspiel mit der Gebäudesystemtechnik

Neben dem Plug In gibt es zahlreiche weitere Möglichkeiten, aus der Gira Welt die Revox M-Serie zu steuern. Ein Protokoll ermöglicht, dass aus der Gebäudesystemtechnik heraus Tasten auf KNX Tastsensoren mit Quellen oder Lautstärke Befehlen belegt werden können. Selbstverständlich kann ein Tastendruck auch ganze Szenarien auslösen, so dass Musik, Beleuchtung und Jalousien gemeinsam gesteuert werden können.

Auch die Umsetzung eines Heimkinoszenarios kann mit dem M-Text Protokoll realisiert werden. Mit einem einzigen Tastendruck kann die Leinwand und der Lift für den Projektor heruntergefahren werden, zusätzlich wird das Licht auf einen gewünschten Wert gedimmt und das Revox Heimkinosystem, basierend auf dem Re:system M51, beginnt mit der Filmwiedergabe. So einfach und so gut.

Apps für Smartphones und Tablets sind heute in der Steuerung von multimedialen System kaum noch wegzudenken. Selbstverständlich bietet Revox für das Voxnet auch eine intuitive und umfassende App an. Aber ist eine App in jeder Situation die beste und vor allem einfachste Art ein Audiosystem zu bedienen? Einfach einen Raum betreten und mit nur einem Tastendruck seine Musik hören, das hat auch in Zeiten allgegenwärtiger Touchscreens seinen unwiderstehlichen Reiz.

Aus diesem Grund setzt Revox auch mit dem Voxnet System wieder auf den bewährten Tastendruck an der Wandbedienung, so wie schon 1983, als das erste Multiroom System von Revox das Licht der Welt erblickte.

In der modernen Voxnet Welt ist es zudem möglich, jede Taste der Wandbedienung individuell zu bedrucken und zu programmieren. So kann das Voxnet System auf persönliche Anforderungen und Wünsche optimal angepasst werden. Gute Dinge überstehen auch Generationen - einfach weil sie gut und einfach sind.

Ein paar Schalter haben wir hier zur Auswahl für Sie.